Unfallverhütungs­vorschriften (UVV) für Fahrzeughalter

Gewerblich genutzte Fahrzeuge unterliegen den Vorschriften der Berufsgenossenschaften. Nach der Vorschrift BGV D 29 der Berufungsgenossenschaft müssen gewerblich genutzte Fahrzeuge durch einen Sachkundigen mindestens einmal jährlich geprüft werden. Anbauten wie Ladebordwände, Ladekräne und auch Flüssiggasanlagen sind nach den entsprechenden Vorschriften auf ihren arbeitssicheren Zustand zu prüfen.

Für Unternehmen

Die Berufsgenossenschaft hat sehr strenge Richtlinien erlassen in Bezug auf Werkzeuge und Maschinen im Unternehmen. Sie müssen im perfekten Zustand sein und es darf keiner Gefährdung der Mitarbeiter darstellen. Beispielsweise müssen Hebebühnen und Rolltore regelmäßig auf ihren arbeitssicheren Zustand beurteilt werden


Vereinbaren Sie am besten einen Termin.

Wir freuen uns auf Sie.