H-Kennzeichen für Oldtimer

Das H-Kennzeichen oder auch Oldtimerkennzeichen genannt ist das Kennzeichen für historische Fahrzeuge. Es wurde 1997 in Deutschland als besondere Möglichkeit für Oldtimer eingeführt. Es ist wie eine normale Kfz-Zulassung, die speziell für Oldtimer erweitert wurde.

Kriterien für die erfolgreiche Einstufung

Ein Fahrzeug gilt als Oldtimer, wenn es vor mindestens 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen ist und weitergehend dem Originalzustand entspricht, in einem guten Erhaltungszustand ist und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dient.

Das Fahrzeug muss unter Berücksichtigung des damaligen Standes der Technik technisch weitgehend mängelfrei sein. Leichte Gebrauchsspuren darf es, anders als bei „normalen“ anderen Fahrzeugen, aufweisen. Wesentliche Teile dürfen natürlich trotzdem nicht fehlen. Ein sichtbar guter Pflege. und Erhaltungszustand ist Voraussetzung, beispielsweise eine fehlerfreie Lackierung und ggf. nachgewiesener Instandhaltungs-Aufwand.

Unfallrestschäden oder Anzeichen ursachengemäßer Instandsetzung dürfen am Fahrzeug nicht erkennbar sein. Es muss original oder nachweislich zeitgenössisch sein.

Entspricht das Fahrzeug nicht diesen Bedingungen, ist eine positive Einstufung als Oldtimer zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes nicht möglich.


Vereinbaren Sie am besten einen Termin.

Wir freuen uns auf Sie.